Film

WILDE MAUS (DF)

Berlinale 2017 »

Georgs Frau Johanna wartet auf ihren nächsten Eisprung, ihre Gedanken kreisen um das Kinderkriegen, doch Georg denkt nur an Eines: Rache! Rache an seinem Chef, der ihn aufgrund von Sparmaßnahmen entlassen hat. In seinem alten Schulfreund Erich findet Georg genau den richtigen Partner für anfänglich kleine Missetaten gegen seinen Chef, die sich zunehmend in wahrhaftigen Terror verwandeln und Georgs bürgerliche Leben völlig aus dem Ruder bringen.

Josef Hader ist einer der bekanntesten Kabarettisten Österreichs und schaffte mit seiner Rolle als schrulliger Kommissar Brenner in bislang vier Filmen den Durchbruch im Kino. Mit seiner Rolle als emigrierter Schriftsteller Stefan Zweig in Maria Schraders VOR DER MORGENRÖTE begeisterte er die Kritiker mit bislang ungeahnten schauspielerischen Facetten. Mit WILDE MAUS kehrt Hader zu seinem unnachahmlichen Metier aus schwarzem Humor und kuriosen Geschichten zurück auf die Leinwand. Erstmals schrieb er hauptverantwortlich das Drehbuch und führte Regie. Im Wettbewerb der Berlinale 2017 feierte der Film seine Premiere.

Zur offiziellen Filmseite und dem Trailer geht’s hier.


Pressestimmen:

„Wie in seinen Bühnen-Programmen, erweist sich Hader auch auf der Leinwand als Maestro der treffsichern Pointen. Statt substanzlosen Späßchen oder bloßem Wortspiel-Geplapper entsteht seine Komik stets aus der Situation heraus und dient der Geschichte. Und wie Loriot es einst so grandios zelebriert hat, erkennt auch Hader den dramaturgischen Mehrwert von gut gesetzten Pausen und absurden Überraschungen.“ (programmkino.de)

Sensor-Film des Monats. Mehr Informationen gibt’s hier.

Do 6.4.17 20.15 Uhr DF
Fr 7.4.17 18.00 Uhr DF
Sa 8.4.17 20.15 Uhr DF
So 9.4.17 18.00 Uhr DF
Berlinale 2017
WILDE MAUS
Regie: Josef Hader, AT/DE 2017, 103 min, DCP, DF, FSK: 12, mit Josef Hader, Pia Hierzegger, Jörg Hartmann

« Zurück